MO-SA: 08:00-20:00 Uhr

Trainingsgelände

Löwernweg 15
D-78467 Konstanz
Hundewissenschaften

Hundetrainer

VDTT

Geprüft nach § 11 des Tierschutzgesetzes

Seit dem 1. August 2014 gilt eine neu eingeführte Erlaubnispflicht (§ 11 des Tierschutzgesetzes) für Hundeschulen und Hundetrainer. Die Behörden prüfen dabei, ob die Hundetrainer die erforderlichen Fähigkeiten und Sachkenntnisse haben.

Die Prüfungen - sowohl theoretisch als auch praktisch - habe ich bestanden. Der Sachkundenachweis und die Erlaubnis wurde nach § 11 durch das Veterinäramt Konstanz nachgewiesen und erteilt.

Ich habe gemäß § 11 Abs. 1 Ziffer 8 f) TierSchG die Erlaubnis, gewerbsmäßig für Dritte Hunde auszubilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anzuleiten.

Ausbildung und Abschluss in Hundewissenschaften

Lehrgangsziel war die fundierte und umfassende Stärkung der Wissensgrundlagen in den Bereichen Ethologie und Lernverhalten des Hundes, der Hundehaltung, des Hundetrainings und des Hundesports, der Verhaltensberatung sowie der Ernährung und Gesundheit des Hundes.

Bestandteil des Lehrgangs "Hundewissenschaften" ist unter anderem, wie ein Hund lernt, wie die Theorie des Lernverhaltens in die alltägliche Praxis der Hundeerziehung umgesetzt wird, wie in bestimmten Entwicklungsphasen gelernt wird, insbesondere in den ersten Lebensmonaten, wie Lernverhalten und genetische Basis der unterschiedlichen Hundetypen miteinander in Wechselwirkung stehen, welche Besonderheiten die einzelnen Hunderassen auszeichnen, welche Bedeutung das Wohnumfeld für das Lernverhalten eines Hundes hat, wie sich belastende Haltungsbedingungen auf das Lernen und das Verhalten auswirken (Stress), was bei der Haltung mehrerer Hunde zu beachten ist, wie bestmögliche Bedingungen geschaffen werden können, um dem Hund Lernen zu ermöglichen und zu erleichtern.

Die Ausbildung ist zertifiziert durch: Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V. VDTT.

Ausbildung und Abschluss als Hundetrainer

Durch die Hundetrainer-Ausbildung bin ich befähigt, das Ausdrucksverhalten des Hundes wissenschaftlich fundiert zu interpretieren, verhaltensbiologische Wechselbeziehungen zu erkennen, lernpsychologische Zusammenhänge zu berücksichtigen und zu nutzen, rassespezifische und individuelle Bedürfnisse zu identifizieren und ihnen im Training Rechnung zu tragen sowie Maßnahmen hinterfragen, entwickeln und überprüfen zu können, die für das Training von Hunden einsetzbar sind.

Die Ausbildung ist zertifiziert durch: Industrie- und Handelskammer IHK, Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V. VDTT.

Fortbildungen

Als Hundetrainer lernt man nie aus und in der Verhaltensforschung werden ständig neue Erkenntnisse gewonnen, so dass eine regelmäßige Weiterbildung absolut notwendig ist.

Im folgenden habe ich die wichtigsten Weiterbildungsmaßnahmen, Tagungen, Workshops & Seminare, die ich besucht habe, aufgelistet:

Seminare

Ausdrucksverhalten des Hundes - Diplom-Biologe Joachim Leidhold

Verhaltenstherapie: Probleme verschiedener Art außerhalb des Hauses Teil I & II - Frau Dr. Blaschke-Berthold

Verhaltenstraining: Mit dem Hund unterwegs - Ines Scheuer-Dinger

Verhaltenstraining: Antijagdtraining - Ines Scheuer-Dinger

Verhaltenstraining unterwegs: Konflikte bei Hundebegegnungen im Freilauf und an der Leine - Heike Benzing

Ontogenese: Umgang mit Welpen, Junghunden, Rüpeln Teil I & II - Irene Julius

Planung und Aufbau des Trainings und Kursen - Esther Würtz

Übungen selbständig anleiten - Irene Julius

Lernformen/Methoden und praktische Übungen mit Hund und Halter Teil I, II & III - Janna Krebs

Kommunikation mit Kunden - Janna Krebs

Gehen an lockerer Leine - Bina Lunzer

Aufmerksamkeit und Blickkontakt - Esther Würtz

entspannter Tierarztbesuch - Esther Würtz

Besuchssituationen - Esther Würtz

Kynologische Arbeitstagung 2017

Wege zur Steigerung der Lern- und Sozialverträglichkeit der Welpen - Dr. Pasquale Piturru

Unsicherheit und Angst - was tun? Erfolgreiche Wege zu prohylaktischen Maßnahmen und therapeutischen Möglichkeiten - Dr. Pasquale Piturru

"Brain on fire" - Hirnhautentzündung beim Hund - Dr. Diana Henke

Epilepsie beim Hund - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten - Dr. Diana Henke

Wie Wolf uind Mensch zusammen kamen und warum Hunde keine Wölfe mehr sind - Prof. Dr. Kurt Kotrschal

Hund-Mensch - eine Seelenverwandtschaft - Prof. Dr. Kurt Kotrschal

Kynologische Arbeitstagung 2014

Wenn aus Spaß Ernst wird – Macht Spielen aggressiv? Einfluss von Spielverhalten auf das Sozialverhalten von Hunden - Dr. Gregor Ortlieb

Vom Wolf zum Rassehund: schöner – gesünder – intelligenter? - Prof. Dr. Jörg Epplen

Haustiere heute – Werden wir unseren Hunden heute noch gerecht? - Dr. Helga Eichelberg

Zuchtstrategien - Dr. Helga Eichelberg

Vermehrung von Hunden und Vermeidung unerwünschter Aggression - Dr. Heike Roloff