MO-SA: 08:00-20:00 Uhr

Trainingsgelände

Löwernweg 15
D-78467 Konstanz

Crossdogging

Crossdogging
Wann:
Montags, 17:00 - 18:00 Uhr (Gruppe1)
Mittwochs, 17:00 - 18:00 Uhr (Gruppe2)
Dauer:
1 Stunde/Woche
Kosten:
20 Euro
5er Block Karte:
90 Euro
Alter:
ab 6 Monate
Teilnehmer:
min. 4, max. 6
Logo Crossdogging

Zirkeltraining für Hund und Halter.

Im Crossdogging ist alles möglich, Tricks werden kombiniert mit Grundsignalen, arbeiten auf Distanz, Elemente aus Agility oder apportieren und bieten so ein buntes Spektrum für Hund und Halter.

Neben der geistigen und körperlichen Auslastung, wird so die Kreativität der Teams gesteigert und gleichzeitig die Souveränität im Alltag gestärkt.

Wöchentlich werden fünf Aufgaben zur Verfügung gestellt, die den Teilnehmern auch erst an diesem Tag bekannt gegeben werden. Jede Woche erwartet euch somit eine neue Überraschung.

Ergänzend erhaltet ihr an jedem ersten Montag im Monat Trainingstipps, mit denen ihr euch gut auf den Monat vorbereiten könnt.

Alle teilnehmenden Hundeschulen erhalten dieselben Aufgaben und wer möchte kann an einem Ranking teilnehmen und sich so mit anderen Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg messen, ohne dabei den Turnierstress zu erfahren.

Das Crossdogging findet wöchentlich bei mir auf dem Trainingsgelände in Konstanz statt.

Jetzt zum Crossdogging anmelden

Geeignet für Menschen, die...

  • neugierig sind – nicht in „Schubladen“ denken
  • über den Tellerrand gucken
  • flexibel denken und handeln
  • sich in ihren Hund einfühlen können
  • gerne auch mal albern sind
  • an ihren Hund glauben

Der Hund sollte...

  • neugierig sein
  • gerne Neues erlernen
  • Freude an der Zusammenarbeit mit seinem Menschen haben
  • beschäftigt werden wollen

Jeder Hund darf alles können – das eine besser als das andere, aber zumindest darf er alles probieren. Viel wichtiger als spezielle Fähigkeiten ist die Kommunikationsbereitschaft des Hundes.

Was Du bitte zur Stunde mitbringst:

  • Impfpass (Altersgemäß geimpft)
  • Nachweis über eine gültige Hundehaftpflichtversicherung
  • gut sitzendes Geschirr und Leine (bitte keine Flexi-Leine)
  • Leckerchen (normale und tolle)
  • wetterfeste Kleidung, tritt und rutschfestes Schuhwerk
  • Teilnahmegebühr

Schon gewusst?

Warum bleibt mein Hund nie sitzen?

Dafür kann es viele Gründe geben. Einige könnten sein:
Vielleicht hast Du aus Versehen immer belohnt, wenn er gerade aufgestanden ist oder er hat es noch nicht ausreichend bei Ablenkungen gelernt oder ihm fehlt noch ein wenig die Geduld länger sitzen zu bleiben.

Schaue nochmal genauer hin, ob Dein Hund vielleicht bereits wieder aufsteht, wenn Du ihn belohnst. Bei zu viel Ablenkungen einige Trainingsschritte zurückgehen und zu Hause nochmal in Ruhe üben, Ablenkungen und Zeit langsamer steigern.